Initiativen

Bebauungspläne Winkel 2 und Obertal

Bebauungsplaene

Auf der öffentlichen Sondersitzung des Ortschaftsrates Zell-Weierbach vom 27. Juli 2017 stellten Daniel Ebneth, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Baurecht, und Maximilian Krebs, Projektverantwortlicher, im gut besuchten Burgundersaal der WG Entwürfe der Bebauungspläne Winkel 2 und Obertal vor.

 

Image2

In den schriftlichen Erläuterungen heißt es: „Das Ortsentwicklungskonzept stellt ein städtebauliches Entwicklungskonzept im Sinne des § 1 Abs. 6 Nr. 11 Baugesetzbuch (BauGB) dar. Die Inhalte des Ortsentwicklungskonzeptes sind bei der Aufstellung der Bebauungspläne zu berücksichtigen und die die bauleitplanerische Abwägung nach § 1 Abs. 7 Baugesetzbuch (BauGB) einzustellen. Mit der Aufstellung der Bebauungspläne sollen somit die im Ortsentwicklungskonzept verankerten städtebaulichen Ziele rechtsverbindlich umgesetzt werden.“ (S. 4)

Vom 31.Juli bis zum 22. September 2017 läuft die „frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung“. Dann kommt ein überarbeiteter Entwurf auf den Tisch, über den dann in den Gremien beraten wird, bevor die „Offenlage“ startet.


Die BLZW wünscht, 

  • dass das Gasthaus Sonne als stilprägendes Gebäude erhalten bleibt.
  • dass künftige Bauprojekte sich in der Größe der Nachbarschaft anpassen müssen und überdimensionierte Objekte wie im Winkel 14 ausgeschlossen werden.
  • dass Eigentümer und Bauherren in der sonstigen Gestaltung ihrer Immobilie nicht zu stark eingeschränkt werden.

Presse
Nach oben